Green-IT

Der Klimawandel ist im Gange. Das ist Fakt. IT ist daran nicht ganz unschuldig. Mehrere Studien gehen davon aus, dass der CO2-Ausstoß der weltweiten IT in etwa dem des internationalen Luftverkehrs entspricht.

Green-IT folgt dem Ansatz, diese Emissionen auf zwei Arten zu verringern.

Zum Einen wird energieeffizientere Hardware, z. B. stromsparende Notebookprozessoren, entwickelt und eingesetzt. Auch die Konsolidierung von Servern durch Virtualisierung ist eine wirkungsvolle Maßnahme. Ebenso verhält es sich mit dem teilweisen Outsourcing von Services wie z. B. Mailservern, die ohne Probleme auch in energieeffizienten Rechenzentren betrieben werden können.

Zum Anderen versucht man, durch Einsatz von IT CO2-intensive Prozesse wie z. B. Dienstfahrten, durch Videokonferenzsysteme zu ersetzen.  Dass auf diesem Wege auch eine Kostenreduktion erzielt wird, ist ein wesentlicher Nebeneffekt.

Weitgehend unbeachtet war bisher die Kühltechnik in Serverräumen. Ihr Anteil an der Energiebilanz beträgt mehr als 30%. Aus diesem Blickwinkel ergibt sich ein zusätzlicher Grund, um energiesparende und somit abwärmereduzierte IT-Komponenten zu verwenden.

team! datentechnik analysiert mit Ihnen Ihr Green-IT-Potential, unterstützt Sie bei der Konzepterstellung und betreut Sie bei der Umsetzung.

 

Dies könnte Sie auch interessieren:

Servervirtualisierung

Terminalserver-Lösungen

Serverkonzepte